Gesund. Agil. Resilient.

INSOS Kongress vom 28. August bis 30. August 2018 in Flims

Der Kongress stand unter dem Motto „Gesund nach innen, aktiv gestaltend, beweglich und immer am Ball“. So zeichnen sich erfolgreiche Unternehmen dadurch aus, dass sie agil, resilient und offen sind. Das heißt, sie erkennen, fördern und nutzen Potenziale innerhalb und außerhalb der Organisation. Darüber hinaus verfügen sie über ein vorangeschrittenes Verständnis von
Kooperation – mit dem Personal und als Organisation im Sozialraum.

Resilienz im Spannungsfeld zwischen Agilität und Stabilität

Die Themen Agilität und VUCA-Welt sind in aller Munde. Das Akronym VUCA beschreibt die neue Arbeitswelt, die geprägt ist von Unberechenbarkeit, hoher Komplexität, schnellen Innovationszyklen und Ambivalenzen. Traditionelle, lineare Organisations- und Führungsstrukturen werden konfrontiert mit immer komplexer werdenden Strukturen und neuen, agilen Arbeitsformen. Auch die demographische Entwicklung, Fachkräftemangel, gesellschaftliche Veränderungen und politische Initiativen im sozialen Bereich fordern von Führungskräften und Mitarbeitern zunehmend mehr Selbstorganisation, Anpassungsvermögen, Flexibilität und die Bereitschaft zum Echtzeitlernen.

Ella Gabriele Amann und Roland Trescher rundeten den gelungenen Kongress ab mit einem interaktiven Vortrag zum Thema „Volle Kraft voraus? Die agile und resiliente Organiation“. Gemeinsam mit dem Publikum gingen sie der zentrale Frage nach, wie viel Autonomie, Beweglichkeit und Flexibilität MitarbeiterInnen benötigen, um agil arbeiten und bei hohen Anforderungen resilient bleiben zu können.

In dem interaktiven Vortrag zeigten die langjährigen Agilitäts- und Resilienz-Experten, wie der für viele noch sehr neue Balance-Act zwischen Agilität und Stabilität in der täglichen Führungs- und Teamarbeit gelingen kann. Anhand ausgewählter Prinzipien aus der organisationalen und individuellen Resilienzförderung erprobten die Teilnehmer, wie sie sich auf die neuen Herausforderungen einstellen können.

Ich möchte mich im Namen von INSOS noch einmal ganz herzlich für Ihren hervorragenden Input am Kongress bedanken. Sie haben unsere Erwartungen übertroffen und den Kongress inhaltlich noch einmal zusätzlich aufgewertet und Resilienz erlebbar gemacht. Ich erhielt zahlreiche ausgezeichnete Feedbacks. Annina Studer

Leiterin Bereich Arbeitswelt, INSOS Schweiz

Ella Gabriele Amann

Arbeitet seit 1996 als Beraterin, Coach und Autorin. Ihre Schwerpunkte bilden die Entwicklung und Umsetzung agiler Methoden und interaktiver Trainingsformate zu den Themen agiles Soft-Skills-Training, Kommunikation, Leadership, Embodiment und Resilienz. Sie leitet in Berlin das ResilienzForum und die impro live! Akademie für Angewandte Improvisation in Berlin. Sie ist Vorstandsmitglied im internationalen Verband für organisationale Resilienz ORES.

www.ella-gabriele-amann.com

Roland Trescher

Tätig als Lehrtrainer für agiles Soft-Skills-Training, NLP Master, SIZE Prozess®-Berater, Coach und Leiter des Improvisationstheater Ensembles isar148. Roland Trescher beschäftigt sich seit über 25 Jahre mit Improvisation – im Leben, auf der Bühne, in der Businesswelt. Mit agilen Methoden schafft er für Führungskräfte und Mitarbeiter Experimentierräume, in denen das Mindset und der Methodenkoffer für die Arbeitswelt 4.0 erprobt und für die Praxis adaptiert werden können.

www.roland-trescher.de