Über das Projekt

Im Rahmen des Programms „ECHT STARKE Familien“ bieten und unterstützen wir als Stiftung Angebote für Familien zur Krisenprophylaxe, zur akuten Krisenbearbeitung und zur nachhaltigen Krisenbewältigung. Zu den Zielgruppen der Förderung gehören Familien, Eltern, Paare, Kinder, sowie mitbetroffene Angehörige bis hin zum Freundeskreis.
Zu den Maßnahmen die wir mit Hilfe Ihre Spendengelder ausbauen möchten gehören
  • Angebote für Resilienzberatung und Coaching
  • Familien- und Paartherapeutische Angebote
  • Überbrückung von Wartezeiten für therapeutische Maßnahmen
  • Resilienz-Workshops und Seminare
  • Einrichtung von Selbsthilfegruppen
  • Maßnahmen zur Aufklärung Vorträge, Broschüren, Webinare etc.
  • Online-Tutorials und Online-Beratung

 

Unterstützen Sie die Stiftung ResilienzForum bei der Entwicklung und Durchführung von Resilienzprogrammen für Familien. Die Stärkung von Kindern, pflegebedürftigen Eltern, erkrankten PartnerInnen, beginnt bei ECHT STARKEN Bezugspersonen. Wir möchten Resilienzberatung, Coaching und Online-Kurse insbesondere für jene Menschen ermöglichen, die andere unterstützen und begleiten.

Johanna Rzehak

Initiatorin Stiftung ResilienzForum

Jetzt aktuelle Förderungen abrufen

Sie suchen als Privatperson oder für Ihre Familie Unterstüzung bei der Finanzierung einer Resilienz-Beratung, eines Coachings oder eines Seminars? Dank der aktuell eingegangenen Spenden können wir folgende Förderungen für finanzschwache Familien und deren Angehörige ermöglichen:

  • Teilnahme an einem Resilienz-Online-Tutorial (3 freie Zugänge)
  • Teilnahme an einem Resilienz-Seminar (2 Plätze)
  • Teilnahme an einem Familien-Coaching (1 Förderung)
  • Teilnahme an einem monatlichen Coaching-Cafe für Betreuungspersonen von psychisch erkrankten Partnern oder Familienmitgliedern (10 Plätze) 

Weitere Auskünfte und Antragstellung unter: info@stiftung-resilienzforum.org. Ihre Ansprechpartnerin ist Johanna Rzehak – Tel: +49 (0)30 966 00389

Spendenprojekt: „ECHT STARKE Familien“

Warum sollten Sie das Projekt unterstützen?

Krisen besitzen ein vielfältiges Gesicht und können jeden von uns betreffen. So können Familien über Nacht von einer körperlichen wie auch psychischen Krankheit, von Behinderung, einer Traumatischen Erfahrung, Pflegebedürftigkeit, Trennung, einer Umweltkatastrophe, Flucht, Jobwechsel oder Arbeitslosigkeit betroffen sein. Aber auch erfreuliche Ereignisse wie z.B. Geburt, Pubertät, Familiengründung, die Karriere oder der Einstieg in das Rentenalter können Entwicklungskrisen auslösen.

Die Akademie der Stiftung ResilienzForum bietet bereits seit über 10 Jahren Maßnahmen zur Resilienzförderung für Einzelpersonen und deren Familien. Wir möchten dieses bislang punktuelle Unterstützungsangebot, vor allem zur Krisenprophylaxe und Selbsthilfe, systematisch ausbauen.

Betroffene müssen durchschnittlich ein Jahr lang warten, bis sie einen Therapieplatz bekommen, der von den kassenärztlichen Leistungen abgedeckt ist. Eine zeitnahe und angemessene Unterstützung, vor allem bei aktuellen Belastungsereignissen ist damit nicht möglich. Es kommt zu Chronifizierungen oder Verschlimmerungen der Symptome.

Damit diese Wartezeiten sinnvoll überbrückt und auch vorhandene Therapieprogramme wirksam unterstützt werden können, möchten wir – vor allem für finanzschwache Familien – die Wahrnehmung von Alternativangeboten, wie z.B. die Sitzungen bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie ermöglichen.

Die Bereitstellung und Unterstützung von Blended-Learning und Online-Coaching-Programmen soll vorhandene Maßnahmen zur Krisenbewältigung ebenfalls unterstützen – vor allem in Regionen mit einer schwachen Infrastruktur für Therapie- und Hilfsangebote.

Mehr Informationen und Spendenmöglichkeit unter:
www.betterplace.org